Welche Vorteile bringt eine Automatisierung in Unternehmen?

Die Zeiten, in denen Arbeiter die meisten Schritte bei der Produktfertigung mühsam manuell durchführten, sind schon lange vorbei. Die Automatisierung hat in den meisten Unternehmen Einzug gehalten. Das gilt nicht nur für die Fertigung, sondern auch für die Arbeit am PC. Wer bis jetzt noch nicht mitgezogen ist, der sollte es baldmöglichst tun. In den folgenden Absätzen erfährt man mehr über dieses Thema mehr.

Was bedeutet Automatisierung?

Unter einer Automatisierung versteht man die Optimierung von Arbeitsprozessen durch künstliche Systeme. Letztere können zum Beispiel in Form eines Roboters oder eines Programmes vorliegen. Ist die Automatisierung abgeschlossen, ist für die Durchführung der jeweiligen Arbeitsschritte kein menschliches Eingreifen mehr notwendig. In den letzten Jahrzehnten ist die Technik weit vorangeschritten und mittlerweile können Aufgaben automatisiert durchgeführt werden, von denen man vor einiger Zeit nur träumen konnte.

Beispiel für eine gelungene Automatisierung

Der Hersteller Universal Robots stellt unter anderem kollaborierende Roboter her. Besonders beliebt ist die Produkt-Reihe Cobot, bei der unterschiedliche Roboter mit Traglasten von 3 bis 16 kg angeboten werden. Die sechs Gelenke erlauben das Ausführen von komplexen Arbeiten zum Beispiel in der Produktfertigung. Die Roboter sind sehr flexibel einsetzbar, da die Gelenke um bis zu 360 Grad rotieren können. Zudem sind sie besonders leicht. Wer bisher noch nicht auf die Automatisierung gesetzt hat, der erhält mit diesem Anbieter und seinen Produkten eine interessante Möglichkeit für einen erfolgreichen Einstieg.

Welche Vorteile bringt eine Automatisierung in Unternehmen?
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Vorteile einer Automatisierung

Einer der größten Vorteile der Automatisierung ist das Einsparen von Arbeitskraft und Zeit. Computer und Roboter arbeiten wesentlich effizienter als ein menschlicher Arbeiter. Dank der Automatisierung werden Prozesse beschleunigt und Arbeitskraft gespart. Nicht selten sind diese Arbeitsprozesse in psychischer oder physischer Hinsicht sehr belastend für den Arbeiter, sodass die menschlichen Ressourcen an anderer Stelle sinnvoller verwendet werden können. Handelt es sich um für das künstliche System überschaubare Prozesse und sind diese nicht zu komplex, dann entstehen zudem weniger Fehler. Maschinen können nicht abgelenkt oder unkonzentriert sein. Daraus folgt ein weiterer wichtiger Vorteil: Die Qualität der Produkte eines Unternehmens bei gleichbleibendem oder sogar niedrigerem Preis steigt und damit auch die Kundenzufriedenheit. Entsprechend lassen sich die Vorteile einer Automatisierung bedenkenlos als sehr gewichtig bezeichnen.

Nachteile einer Automatisierung

Ein möglicher Nachteil besteht darin, dass Arbeitsplätze gefährdet sein könnten. Der Roboter oder Computer nimmt den Arbeitsplatz des vormaligen Mitarbeiters ein. Experten merken allerdings zu Recht an, dass der Arbeitsplatz nicht wirklich verloren geht, sondern sich schlicht die Strukturen wandeln und neue Arbeitsplätze entstehen. Ein weiterer Nachteil besteht in hohen Investitionskosten. Sollen zum Beispiel Robotik-Systeme installiert werden, dann sind diese in der Anschaffung sehr kostenintensiv. Zugleich bestehen von einigen Seiten Sicherheitsbedenken: Künstliche Systeme lassen sich nicht immer leicht überwachen und sind diese falsch programmiert, wird so lange “falsch” gearbeitet, bis der Fehler aufgedeckt wird. Daraus können hohe Folgekosten entstehen.

Fazit

Wie man sieht, ist die Automatisierung aus der heutigen Industrie nicht mehr wegzudenken, wenngleich diese Entwicklung mit Vorsicht zu genießen ist. Dennoch sollten Unternehmen, die sich bisher noch nicht um eine Aktualisierung ihrer Herstellungsprozesse gekümmert haben, dies unbedingt zeitnah nachholen. Ansonsten dürfte auf lange Sicht der Vorsprung der Konkurrenz nicht mehr einzuholen sein.