Automatisches Sortieren von Dateien und Verzeichnissen

Mit DropIt erhalten Sie eine gute Möglichkeit, die Verarbeitung von Dateien und Verzeichnissen zu organisieren. Das Programm lässt bis zu neun verschiedene Interaktionen zu, mit denen Sie Ihre Datenverwaltung erheblich vereinfachen werden. So können Sie beliebige Dateien und/oder Verzeichnisse entweder Verschieben, Kopieren, komprimieren, extrahieren, umbenennen, öffnen mit, Listen erstellen, löschen oder ignorieren. Ebenfalls können die zu verarbeitenden Daten auch noch nach Name, Dateityp, Größe und Datum gefiltert werden. Darüberhinaus ist das Erstellen unterschiedlicher Profile möglich, die ein schnelles Umschalten zwischen verschiedenen Regeln ermöglichen.

Ordner überwachen und Dateien komprimieren

Nach der Installation finden Sie auf dem Desktop das DropIt Bild. Mit einem Rechtsklick auf dieses Bild können Sie entweder neue Assoziationen erstellen (Regeln) oder die Programmoptionen öffnen. Wenn Sie den Menüpunkt “Assoziationen” öffnen, haben Sie im darauffolgenden Fenster die Möglichkeit, neue Regeln für die Verarbeitung zu erstellen:

Anzeige
Dateien und Verzeichnisse sortieren mit DropIt

Verwalten der Assoziationen

In diesem Beispiel verschiebe ich .iso- und ein paar andere Archivdateien in verschiedene Ordner auf Laufwerk D:. Andere Aktionen, wie z.B. das Komprimieren ganzer Verzeichnisse, das Kopieren von Bilddateien auf einen externen Datenträger oder das Extrahieren von Archiven in vordefinierte Ordner sind ebenfalls umsetzbar. Nach dem Erstellen der Assoziationen können Dateien und Verzeichnisse zur Verarbeitung auf das DropIt-Bild auf dem Desktop gezogen werden. Das Programm beginnt daraufhin ohne Rückfrage mit der Verarbeitung.

Im Menüpunkt “Optionen” kann das Verhalten von DropIt definiert werden. Zu den allgemeinen Einstellungen zählen unter anderem die Integration von DropIt in das Windows Kontextmenü, das minimierte Starten oder das Starten mit Windows. Eine sehr interessante Funktion finden Sie ebenfalls in den Optionen: Die Überwachung. Hier können Verzeichnisse ausgewählt werden, auf die alle erstellten Regeln in einem frei definierbaren Intervall angewendet werden. Zu den weiteren Optionen gehören die Einstellungen zur Kompression, Sortierung oder der Ausgabe der Listen.

Weitere Features von DropIt:

  • Unterstützung von absoluten, relativen und UNC-Pfaden
  • Automatisches Update (deaktivierbar)
  • Kommandozeilenunterstützung
  • Verschlüsselung der Profile
  • Protokolldateien

DropIt ist ausschließlich für Windows erhältlich und steht für 32bit und 64bit Systeme zur Verfügung. Die Anwendung kann entweder installiert werden oder als portable Version heruntergeladen werden.

Link: http://dropit.sourceforge.net/



Letzte Aktualisierung am 27.05.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Shares
Share This