Wer seine Videos vom heimischen PC auf sein iPad übertragen möchte, muss diese erst mit einer Software bearbeiten oder direkt in das mp4-Format umwandeln. Die reine Konvertierung von Videodateien war noch nie so leicht, wie mit dem Free Video Converter von freemake.com.


 

Videodateien per Mausklick für mobile Geräte konvertieren

Der kostenlose Freemake Video Converter optimiert Videos nicht nur für das iPad von Apple, sondern auch für andere mobile Geräte: iPhone, iPod, Android, Sony PSP, Sony PS2 und PS3, Nokia, Samsung oder Blackberry.  Daneben werden auch die Formate für Apple TV, Flash oder HTML5 unterstützt. Konvertiert werden können über 200 verschiedene Videoformate (AVI, MPG, RM, MOV, 3GP, wmv, qt, usw.. Zielformate sind AVI, WMV, MP4, MPEG, MKV, FLV, SWF, 3GP oder MP3. Diese Formate dürften nahezu die komplette Pallete mobiler und stationärer Hardware abdecken.

Anzeige

Kinderleichte und übersichtliche Bedienung

Selbst Laien sollten mit dem Freemake Video Converter bestens zurechtkommen. Nach dem Programmstart kann im oberen Bereich die Quelle ausgewählt werden. Zur Auswahl stehen Videos, Audiodateien oder Bilder direkt vom eigenen Rechner. Zudem kann eine  DVD, Blu-ray oder eine beliebige URL als Quelle herangezogen werden.
In der Mitte wird nach Auswahl der Quelle(n) die zu verarbeitende(n) Datei(en) aufgeführt. Diese kann vor der Konvertierung noch bearbeitet werden. Im unteren Bereich kann das Zielformat ausgewählt werden. Mit den Pfeilen nach links/rechts können noch zusätzliche Formate ausgewählt werden.

Screenshot Hauptbildschirm Freemake Video Converter

Beispiel: Video für das iPad konvertieren

Durch einen Klick auf das Symbol “für Apple” öffnet sich das Fenster für die Ausgabeparameter.

Freemake - Ausgabeparamter für Apple

Zuerst kann das Ausgabegerät gewählt werden. In diesem Beispiel belassen wir es bei der Voreinstellung für das iPad (über die Auswahlliste können die weiteren Apple-Geräte ausgewählt werden). Über das Zahnrad können weitere Parameter wie die Bildgröße, Bildfrequenz oder der zu benutzende Video-Codec bestimmt werden. Auch kann die Audioausgabe auf Wunsch deaktiviert werden.

Neben der Auswahl des Dateinamens und des Speicherorts kann das fertige Video auf Wunsch auch direkt der iTunes Bibliothek hinzugefügt werden. Hierzu einfach die Option “Export in iTunes” markieren. Nachdem alle Einstellungen getroffen wurden, kann die Konvertierung des Videos auf das iPad Format durch einen Klick auf “Konvertieren” gestartet werden. Nach Abschluss der Verarbeitung steht die Videodatei an dem gewählten Speicherort und/oder in der iTunes Bibliothek zur Verfügung.

Installation und weiterführende Informationen

Der Free Video Converter ist, wie schon sein Name verrät, kostenlos. Die bei der Installation automatisch angewählte Toolbar lässt sich per Klick bei der Installation entfernen. Um Videos für iPad oder iPhone zu konvertieren, gibt es derzeit kaum eine bessere Software.

Systemvoraussetzungen: Microsoft Windows (ab XP), .NET Framework 4.
Alle Informationen und den Download findet Ihr hier: Video Converter.



Letzte Aktualisierung am 27.05.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Shares
Share This