Besonders in der dunklen Jahreszeit kann Bildschirmarbeit sehr ermüdend sein. Wenig Licht und ein zu heller Bildschirm kann Kopfschmerzen oder auch Schlaflosigkeit verursachen. Ganz davon abgesehen, dass auch die Augen zunehmend stark beansprucht werden. An dieser Stelle möchte ich ein nützliches Tool vorstellen, welches die Farbtemperatur des Monitors an die Tageszeit anpasst und somit zu jeder Zeit ein angenehmes Arbeiten ermöglicht.

Helligkeit des Bildschirms nach Tageszeit

Das Tool heißt f.lux und ich hatte es bereits vor einiger Zeit in der Version für das Apple iPhone testen können. Bereits damals empfand ich die verschiedenen Farbtemperaturen als sehr angenehm. Besonders in dunkler Umgebung musste man die Augen merklich weniger anstrengen als unter den Standardeinstellungen.

Anzeige

Inzwischen gibt es f.lux aber auch für Windows, Mac und Linux. Das äußerst Ressourcen schonende Programm läuft im Hintergrund und ändert jeweils zum Sonnenaufgang /-untergang die Farbtemperatur des Monitors. In den Einstellungen kann der eigene Standort angegeben werden, wodurch die Anwendung die genauen Zeitpunkte ermittelt. Weiterhin kann für jede der zwei Tageszeiten ein individueller Farbwert vergeben werden. Einstellungen zwischen 1200k (Glut) und 6500k (Tageslicht) sind möglich. Für Einstellungen von weniger als 3270k benötigt Windows Administratorenrechte und muss einmal neu gestartet werden.

Bildschirmhelligkeit automatisch ändern

Die Einstellungsmöglichkeiten sind einfach gehalten. Farbtemperatur wählen, Standort eingeben und schon kann es losgehen.

Hotkeys und Extras

Einmal eingestellt, regelt f.lux die Farbtemperatur des Bildschirms automatisch zu den Sonnenauf-/untergangszeiten hoch, bzw. runter. Wer dennoch in den Abendstunden die volle Helligkeit benötigt, kann f.lux entweder mit der Tastenkombination Alt+End für eine Stunde deaktivieren, oder per Rechtsklick auf das Taskleisten Icon für die komplette Nacht deaktivieren (“Disable until sunrise”). Dies ist insbesondere bei Bildbearbeitungen nötig, da hierfür die korrekten Farbwerte benötigt werden.

Besitzer eines Philips Hue Light Systems oder Philips ColorKinetics können diese mit f.lux koppeln und somit steuern. Hierfür kann im Menü “Extras” die entsprechende Option ausgewählt werden.

f.lux ist kostenlos für Windows (ab XP), Mac OS X sowie für Linux erhältlich. Weitere Informationen und Download unter der Herstellerseite justgetflux.com.

Letzte Aktualisierung am 28.07.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Shares
Share This