Give-Aways: So funktioniert erfolgreiches Marketing

Zu den traditionellsten und bekanntesten Werbeartikeln zählen mit Sicherheit Kaffeetassen, Kappen und Kugelschreiber. Allerdings gibt es noch eine große Vielfalt weiterer praktischer und origineller Produkte, die sich perfekt dazu eignen, an Kunden verschenkt zu werden. Auch in den modernen, digitalisierten Zeiten haben die klassischen Werbeartikel nämlich noch lange nicht ausgedient – vorausgesetzt, es werden ein paar Kriterien beachtet.

Worauf kommt es bei der Auswahl des richtigen Werbeartikels an?

Die Auswahl und Möglichkeiten für Werbeartikel gestalten sich nahezu unendlich. Es gibt allerdings vier grundsätzliche Kriterien, die bei der Wahl des passenden Werbepräsentes beachtet werden sollten.

Die Artikel sollten einen hohen Alltagsnutzen erfüllen, lange haltbar und somit nicht von minderer Qualität sein, sowie zu dem jeweiligen Unternehmen passen. Wenn das Werbegeschenk dann noch das Kriterium der Originalität erfüllt, ist der passende Artikel gefunden.

Unternehmen neigen besonders bei Massenartikeln, wie Eiskratzern, Sicherheitswesten oder Kugelschreibern dazu, nur einen möglichst niedrigen Preis in den Fokus zu setzen. Dabei spielt die Qualität der Artikel eine nicht zu vernachlässigende Rolle. Es besteht nämlich das Risiko, dass der Werbeartikel schon nach kurzer Zeit defekt ist und so eine negative Konnotation zu dem Unternehmen abgespeichert wird. So schadet das Give-Away dem Unternehmen mehr, als dass es ihm nutzt.

Bild von aiiapromogifts auf Pixabay

Als Werbeartikel bei einer preisintensiven Modernisierung der Küche eignet sich als originelles und passgenaues Werbegeschenk beispielsweise ein edles Schneidemesser oder Küchenbrettchen. Um bei besonders treuen Kunden in guter Erinnerung zu bleiben, sind solche Werbegeschenke, die persönlich überreicht werden sollten, überaus wirkungsvoll.

Das sind empfehlenswerte und bewährte Werbegeschenke

Gut als Werbeartikel machen sich bedruckte Kappen und T-Shirts. Bei diesen Werbegeschenken muss allerdings sowohl das Design als auch die Qualität überzeugen. Ein einfacher Schriftzug, dezente Farben und eine schlichte Optik sind hier die Erfolgskriterien. Natürlich sollte der Druck trotz der Zurückhaltung prägnant sein und ins Auge fallen. Besonders clever ist es, auch das jeweilige Etikett zu personalisieren, zum Beispiel durch Näh Etiketten von Dutch Label Shop.

Einen besonders hohen Mehrwert bieten Power Banks, die auch in den heutigen Zeiten noch ein recht ungewöhnliches und damit originelles Werbegeschenk darstellen. Ihr Preis ist für ein einfaches Give-Away zwar oft zu hoch, allerdings gibt es auch Modelle, die nur circa zehn Euro kosten und auf denen das Unternehmenslogo wirkungsvoll platziert werden kann.

Kaffeebecher und Tassen sind wahre Klassiker unter den Werbeartikeln. Sie überzeugen durch einen hohen Alltagsnutzen und können sehr lange verwendet werden. Neu in diesem Bereich sind die Magicbecher, die ein Bild enthüllen oder ihre Farbe verändern, sobald sie mit Flüssigkeit befüllt werden. Praktisch und besonders nachhaltig sind darüber hinaus auch Thermobecher für unterwegs.

Mit ihrem persönlichen Nutzen überzeugen auch Pflaster, die gut in einem edlen Kästchen verteilt werden können. Kleine blutende Wunden und Verletzungen können so stets verlässlich gestoppt werden. Ein Verbandskasten, der mit dem eigenen Unternehmenslogo versehen ist, bildet die höherwertige Alternative zu den Pflastern.

Umweltfreundlich, praktisch und vor allem günstig sind Stoffbeutel als Werbeartikel. Sie haben einen besonders großen Werbeeffekt, da diese nahezu täglich in der Öffentlichkeit getragen werden. Dazu sollte das Design gut durchdacht und auffällig sein – allerdings so, dass der Beutel noch gerne getragen wird.

Pin It on Pinterest