So funktioniert Marketing mit Giveaways über Werbeartikel!

Gerade Existenzgründer, die sich auf dem Markt etablieren müssen, benötigen Marketingmaßnahmen. Neben einer eigenen Homepage und anderen Faktoren, sind Werbeartikel eine Alternative. Doch warum eignen sich Giveaways überhaupt für die Kundenakquise? Worum es geht und warum kleine Geschenke sogar zu neuen Kunden führen können, erläutert dieser Artikel.

Darum handelt es sich bei einem Werbeartikel!

Hierbei geht es prinzipiell um einen Gegenstand des alltäglichen Bedarfs. Also kleine Gimmicks, die potentielle Kunden eigentlich immer benötigen. Früher oder später – Werbeartikel erregen Aufmerksamkeit. Das wohl beste Beispiel hierfür, ist der Kugelschreiber. Wenn sich dann noch das Logo des Werbetreibenden darauf befindet, wird sich der Kunde früher oder später an das Unternehmen erinnern.

Nicht selten wissen Kunden gar nicht mehr, wann und wo das kleine Präsent in ihren Besitz gelangt ist. Dann ist die Strategie aufgegangen! Schließlich sollten Giveaways möglichst unscheinbar an Kunden weitergegeben werden. Nur nicht aufdringlich werden! Allerdings haben Werbeartikel den Effekt, dass diese eine sehr gute Möglichkeit darstellen, Unternehmen optisch zu präsentieren.

Werbeartikel existieren in vielfältiger Form

Ziemlich jeder Haushalt in der Bundesrepublik verfügt über ein Werbegeschenk. Sei es der klassische Kugelschreiber, Notizblock oder USB-Stick. Oftmals bleiben diese sogar mehrere Jahre im Besitz und spätestens dann, bleibt der Name des werbenden Unternehmens im Gedächtnis der Kunden gespeichert.

Bild von aiiapromogifts auf Pixabay

Wichtige Werbeartikel, die einen hohen Nutzen mit Mehrwert für potentielle Kunden haben, sind beispielsweise:

  • Feuerzeuge
  • Kugelschreiber
  • Tassen
  • Schlüsselanhänger
  • USB-Stick
  • Zollstock
  • Parkscheibe
  • Handyladegerät
  • Brotbox

Selbstverständlich könnte diese Aufzählung endlos weitergeführt werden. Aber hier zum Beispiel, besteht ein hoher Bedarf das ganze Jahr über.

Auch saisonale Giveaways eignen sich bestens für die Gewinnung von Kunden!

Unternehmer können auch Kunden gewinnen, indem saisonale Werbeartikel verschenkt werden. Zum Beispiel in der Weihnachtszeit. Hier sind kleine Giveaways in Form von einem Adventskalender, Weihnachtsstiefel und Weihnachtsmütze interessante Methoden, die Firmenpräsenz sichtbar zu machen.

Weitere saisonale Werbeartikel sind:

  • Trinkflasche, Flip Flops und Eiswürfelbehälter für den Sommer
  • zur Osterzeit eventuell kleine Leckereien wie Schokoladenhasen
  • Werbeartikel für den Schulanfang wie Schablonen, Stifte und Wachsmalkreide

So teuer sind gute Giveaways!

Hierbei kommt es natürlich auf die Menge und Qualität der Präsente an. Auch von Anbieter zu Anbieter variieren die Preise. Grundsätzlich sorgt eine hohe Stückzahl für niedrige Preise (Mengenrabatt). Dennoch ist es immer ratsam, eine Probe vorab zu bestellen. Nur so können sich Werbetreibende von der Qualität überzeugen.

Schließlich macht es wenig Sinn, minderwertige Werbeartikel an potentielle Kunden zu verschenken. Weiterhin ist zu beachten, dass spezifische Gimmicks (Sonderanfertigungen) kaum zurückgegeben werden können.

Tipps und Tricks beim Umgang mit Werbemitteln!

Unter Umständen sind Ausgaben für Werbemittel steuerlich absetzbar. Allerdings kann nur ein Steuerberater diesbezüglich nähere Informationen geben. Wichtige “Absetzmöglichkeiten” für Präsente sind beispielsweise der Karnevalsumzug, Volksfeste, Messen und Konzerte. Immer wenn viele potentielle Neukunden ansprechbar sind.

Dennoch sollte immer versucht werden, Gimmicks nicht mit harten Bandagen oder gar aufdringlich bzw. aggressiv an die Frau oder den Mann zu bringen. Der Aufwand könnte sich lohnen. Statistisch gesehen, besitzen mehr als 90 Prozent aller Haushalte Werbegeschenke. Davon können sich fast 50 Prozent aller Besitzer sogar nach 6 Monaten noch an das Firmenlogo bzw. den Werbetreibenden erinnern! Demnach sind Werbeartikel ein wichtiger Faktor für das Unternehmensmarketing.