Klassische Printwerbung hat nicht ausgedient

Sicher, das Internet hat in den letzten Jahren als Vertriebskanal stark an Bedeutung gewonnen. Für viele Branchen ist es mittlerweile sogar der umsatzstärkste Kanal. Doch dies heißt nicht, dass klassische Printwerbung vernachlässigt werden darf. Ein tolles Poster oder ein attraktiv gestalteter Flyer sind nach wie vor bestens geeignet zur Kundenansprache.

Ansprechende Designs mit der richtigen Software gestalten

Wer kennt es nicht: Beim Spaziergang sticht auf einmal ein tolles Poster an einer Litfaßsäule oder einem modernen Werbedisplay ins Auge. Ein traumhafter Sonnenuntergang in den Tropen, der Appetit auf einen leckeren Sundowner mit einer bestimmten Getränkemarke machen soll, oder eine sonnige Bergwiese mit einer glücklich grinsenden Cartoon-Kuh, die für ein bestimmtes Milchprodukt wirbt. Dahinter steckt nicht nur ein kreativer Kopf, sondern auch eine gute Software, mit der überzeugende Printwerbung gestaltet wird. Fotos, Schriftarten, Logo und Layout bilden eine harmonische Gesamteinheit. Die bevorzugte Software für Grafikdesigner und Werbefachleute ist Adobe InDesign von den Anbietern des weltweit bekannten Adobe PhotoShop (mit dem es natürlich kompatibel ist).

Adobe InDesign kann problemlos auf jedem leistungsfähigen PC oder Laptop installiert werden. Am besten wird es mit weiterer Adobe-Software wie PhotoShop verwendet, doch natürlich funktioniert es auch mit anderen Programmen zur Bildbearbeitung und -optimierung. Es ist sinnvoll, dem für die Gestaltung des Werbematerials zuständigen Mitarbeiter eine Schulung in InDesign zu finanzieren. Ideal ist ein zwei- oder dreitägiger Kurs, bei dem InDesign mit seinen unzähligen Möglichkeiten ausführlich dargestellt wird und die Kursteilnehmer Zeit zum Üben bekommen. Im Idealfall entsteht dabei bereits das nächste Poster für die eigenen Firma.

Klassische Printwerbung hat nicht ausgedient

© istock.com/milindri

Welches Printmaterial bleibt unverzichtbar?

Das Poster ist ein Klassiker der Werbung: Schon in der Antike machten Händler mit aufgemalter Werbung im Forum Romanum auf sich aufmerksam. Bei einer Umfrage gaben 31,4 % der Befragten und damit fast jeder Dritte an, täglich Werbung in Form von Plakaten wahrzunehmen. Weitere 20 % sagten, mehrmals wöchentlich Plakatwerbung wahrzunehmen. Damit hat ein ansprechend gestaltetes Poster nichts an Attraktivität verloren.

Weitere Printwerbung umfasst Anzeigen in Zeitschriften und Zeitungen, die sich vor allem für Nischen lohnen. Wer beispielsweise Produkte für ein bestimmtes Hobby wie Fotografie, Sammeln oder Basteln anbietet, erreicht seine Zielgruppe am besten in Spezialmagazinen. Für Anbieter von Reisen, Wellness, Events und ähnlichem sind Flyer unverzichtbar: Diese enthalten die wichtigsten Informationen kombiniert mit ansprechenden Bildern. Sie lassen sich leicht mitnehmen und zu Hause als Erinnerung aufbewahren, bis die Reise oder das Event gebucht werden kann. Auch hier gilt wieder, dass ein ansprechendes übersichtliches Design die halbe Miete ist.