Besitzer von Notebooks, die sehr viel unterwegs sind, kennen das Problem der ständigen Neukonfiguration von Systemeinstellungen und Netzwerkverbindungen. Ein Programm, welches diese Aufgabe wenigstens für das Netzwerk übernimmt, hatte ich in diesem Artikel bereits vorgestellt. Praktisch wäre aber ein Tool, welches über diese Funktionen hinausgeht und gleich mehrere Systemeinstellungen per Shortcut oder Mausklick vornimmt.


 

Windows Einstellungen speichern und Profile bei Bedarf abrufen

Das Tool Quick Config von Intelloware verfügt über eine große Anzahl weiterer Möglichkeiten, dass System an unterschiedliche Umgebungen anzupassen. Für alle Standorte können unterschiedliche Profile erstellt werden, welche wiederum in Gruppen zusammengefasst werden können. Das Programm kann kostenlos heruntergeladen werden und steht neben einer installierbaren Version auch als portable Lösung für den USB-Stick zur Verfügung.

Anzeige

In den allgemeinen Einstellungen der jeweiligen Profile kann der Name, eine kurze Beschreibung und eine Profil-Gruppe benannt werden. Außerdem kann ein Shortcut eingerichtet und ein Symbol für die Konfiguration vergeben werden. Die eigentlichen Einstellungen werden unterteilt in fünf Kategorien.

Screenshot Quick Config

Profileinstellungen von Quick Config – Einfaches Speichern und Wiederherstellen von Windows Einstellungen

In der ersten Kategorie Anwendungen kann bei Bedarf der Standardbrowser oder das Standard E-Mail Programm bestimmt werden. Zudem hat der Benutzer die Wahl, bei Aktivierung des Profils automatisch Programme ausführen, neustarten oder beenden zu lassen. Auch die Übergabe von Kommandozeilen Optionen wird unterstützt.

Netzwerkprofile für verschiedene Standorte erstellen

In der Kategorie Netzwerk stehen gleich zahlreiche Konfigurationsmöglichkeiten zur Verfügung. Als erstes natürlich die wichtigste Option, die Netzwerkverbindungseinstellungen. Für jede vorhandene Netzwerkkarte können sämtliche Parameter geändert werden. Angefangen von der kompletten Aktivierung, bzw. Deaktivierung der Netzwerkverbindung bis hin zu IP-, DNS- oder WINS-Einstellungen. Selbst die MAC-Adresse wird auf Wunsch geändert. Weiterhin können der Computername, Arbeitsgruppen- oder Domänenzugehörigkeit, Ordner freigegeben oder Netzlaufwerke verbunden werden. Auch die hosts-Datei und das Routing kann für jedes Profil explizit verwaltet werden.

Unter dem Punkt System sind Windows Einstellungen konfigurierbar, die unter anderem das Verhalten von Windows-Diensten oder der Sound-Ausgabe steuern. Der Standarddrucker kann geändert werden und es ist möglich Registry-Einträge hinzuzufügen, zu ändern oder zu löschen. Dies lässt beispielsweise das Ändern von Druckereinstellungen (Papiergröße, Fachansteuerungen, usw.) je nach Standort zu.

Browsereinstellungen und Bildschirmauflösung ändern

Die Kategorie Browser kann dafür genutzt werden, Standortabhängige Browsereinstellungen, wie z.B. Proxy-Einstellungen, Startseite oder Verbindungseinstellungen zu hinterlegen. Abschließend kann unter dem Begriff Schreibtisch noch die Auflösung angepasst werden.

Profile können entweder über die Auswahl im Hauptfenster des Programms, eine Shortcut oder eine Desktopverknüpfung aktiviert werden. Ein Rechtsklick auf das jeweilige Profil im Hauptfenster bietet zudem die Option Profile zu exportieren oder komplette Konfigurationen zu importieren.

Diese vielseitigen Konfigruationsmöglichkeiten machen Quick Config zu einem sehr praktikablen Tool. Windows Einstellungen speichern und in Profilen verwalten zu können bietet einen hohen Grad an Flexibilität für alle, die oft an unterschiedlichen Orten und IT-Umgebungen arbeiten müssen.

Link zum Hersteller: http://intelloware.com/QuickConfig.aspx



Letzte Aktualisierung am 28.07.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Shares
Share This