Kostenlose SEO-Tools

Veröffentlicht am 8. April 2012

Kategorie: Internet

Views: 90

Tags: , ,

flattr this!

Wer Erfolg mit seiner Webseite haben möchte, kommt um das Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) nicht herum. Entweder man liest sich selbst in das Thema ein, was viel Zeit kostet und auch darüber hinaus immer eine Beobachtung der ‘Szene’ erfordert, oder man beauftragt einen Dienstleister mit dieser Aufgabe. Letzteres kann aber auch sehr teuer werden.

 

Kostenlose SEO-Tools für den Schnelltest

Für große, kommerzielle Seiten lohnen sich die teilweise hohen Ausgaben für SEO. Ein privater Seitenbetreiber, der seinen Gartenblog oder die Vereinsseite seines Skatclubs etwas optimieren und bekannter machen möchte, hat meistens nicht die finanziellen Mittel dazu.

Es gibt glücklicherweise im Internet genügend Seiten, auf denen Informationen zum Thema SEO angeboten werden. Oftmals werden dort die grundlegenden Praktiken, die SEO-Basics, genannt und beschrieben. Wer die Standards befolgt, ist auf jeden Fall schon einmal ein gutes Stück weiter und dürfte bald darauf erste Verbesserungen am Ranking feststellen. Wer darüberhinaus gezielt bestimmte Besucher(gruppen) auf seine Seite aufmerksam machen möchte, wird sich zudem dem Thema Online-Marketing widmen müssen.

Alles schön und gut, aber wie beobachtet man nun seine Bemühungen? Wer das ganze professionell aufziehen möchte, wird um kostenpflichtige Tools, wie Sistrix Toolbox nicht herumkommen. Doch für die schnelle Analyse existieren im Web ein paar gute und kostenlose Dienste. Drei kostenlose SEO-Tools möchte ich hier vorstellen:

Website-Analyse mit seittest.de

screenshot seittest.de

Bewertungsergebnisse mit seittest.de

Die Onlineanalyse mit seittest.de kann ohne vorherige Anmeldung durchgeführt werden. Die Analyse verläuft recht zügig und die Darstellung der Ergebnisse ist übersichtlich. Zunächst werden die Testergebnisse in zusammengefasster Form dargestellt und aus dem vier Bewertungskategorien wird eine Gesamtnote gebildet. Die Ergebnisse der einzelnen Kategorien werden weiter unten angezeigt. Hier können auch die Gründe für eventuelle Abwertungen in Erfahrung gebracht werden. Insgesamt sind die Informationen, die man durch diesen Dienst erlangt aber weniger hilfreich, wenn es ums Detail geht. Nett: Schafft es die Seite in die Top 100, erhält man einen Link in diesem Verzeichnis und das Ergebnis wird zudem per Twitter veröffentlicht.

Seitenreport – Automatische Website Analyse

Screenshot seitenreport.de

Kostenlose SEO-Analyse mit seitenreport.de

Sehr viel detaillierter ist hingegen die Onlineanalyse mit seitenreport.de. Auch hier erhält man eine Gesamtbewertung, die sich aus den verschiedenen Tests der Unterkategorien ergibt. Getestet werden die technische Struktur (HTML, CSS), Suchmaschinen (Pagerank, Indexierte Seiten, Backlinks), Keywords (Google, Bing), Social Media, Reputation, Inhalte, Benutzerfreundlichkeit, Inhalte, Performance und Datenschutz. Man kann sofort erkennen, wo es eventuell noch Probleme gibt und bekommt auch Tipps zur Beseitigung.

Für die Seitenreport-Analyse muss eine Registrierung durchgeführt werden. Neben der kostenlosen Variante sind auch weitere kostenpflichtige Dienste erhältlich, die eine noch genauere Analyse ermöglichen.

Webseite bewerten mit seitwert.de

Screenshot seitwert.de

SEO-Analyse mit dem Tool seitwert.de

Eine weitere Möglichkeit, eine kostenlose SEO-Analyse durchzuführen ist der Onlinedienst Seitwert. Wie bei den vorhergehenden Anbietern werden auch hier verschiedene Tests durchgeführt und in Kategorien eingeteilt. Als Gesamtergebnis erhält man ebenfalls eine Punktzahl als Richtwert. Bewertet werden die Gewichtung bei Google, Backlinks und Yahoo-Gewichtung, Externe Wertungen, Technische Details, Social Media und Sonstiges (DMOZ, Wikipedia, Alter der Domain). In den Details werden die Ergebnisse in kurzer Form aufgeführt und auch teilweise Tipps zu deren Beseitigung gegeben. Seitwert bietet neben dem kostenlosen Service auch mehrere kostenpflichtige Pakete bereit, die ebenfalls sehr viel mehr Informationen liefern.

Professionelle SEO Anbieter, die detaillierte Analysen zu Backlinks und Keywords oder ausführliche Reports anbieten, können durch kostenlose SEO-Tools natürlich bei Weitem nicht ersetzt werden. Für den die kurze Analyse sind diese Tools aber auf jeden Fall zu gebrauchen.

Artikelbild:  (c) Alexander Klaus  / pixelio.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>